Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)

Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)
Nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben

Nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel

In der Europäischen Union (EU) werden immer mehr Lebensmittel mit nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben auf den Markt gebracht und verkauft. Eine nährwertbezogene Angabe behauptet oder suggeriert, dass ein Lebensmittel eine positive Nährwerteigenschaften besitzt - typische Beispiele sind „fettarm“, „ohne Zuckerzusatz“ und „hoher Ballaststoffgehalt“. Bei gesundheitsbezogenen Angaben handelt es sich dagegen um Angaben, die auf Verpackungen, bei der Vermarktung oder in der Werbung gemacht werden, und nach denen der Verzehr eines bestimmten Lebensmittels zu gesundheitlichen Vorteilen wie etwa der Steigerung der natürlichen Abwehrkräfte des Körpers oder einer Verbesserung der Lernfähigkeit führen kann.

Die Aufgabe der EFSA

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag für eine Verordnung über nährwertbezogene Angaben über Lebensmittel erarbeitet. Eines der Hauptziele der Kommission dabei ist, dass „die Verbraucher sich darauf verlassen können, dass die Angaben auf den Lebensmitteln zutreffen“, indem sie sicherstellt, dass nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben eine zuverlässige wissenschaftliche Grundlage haben. Die EFSA wird an der Umsetzung der neuen Verordnung großen Anteil haben, da sie bewerten soll, ob Angaben zu gesundheitsbezogenen Vorteilen oder zum Nährwert von Lebensmitteln wissenschaftlich zuverlässig und gerechtfertigt sind. Damit wird die EFSA wichtige neue Aufgaben im Ernährungsbereich übernehmen.

In Erwartung der neuen Verordnung hat die EFSA bereits begonnen, sich entsprechend zu organisieren und ihre neuen Zuständigkeiten mit der Kommission zu erörtern. Nähere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt mit den häufig gestellten Fragen. 

Hintergrund der neuen Verordnung

Die Europäische Kommission hat es für notwendig befunden, EU-weit geltende Rechtsvorschriften zur harmonisierten Regelung von nährwert- und gesundheitsbezogen Angaben vorzuschlagen. Mit der vorgeschlagenen Verordnung zur Verwendung nährwert- und gesundheitsbezogener Angaben für Lebensmittel möchte sie
  • allgemeine Grundsätze für alle Angaben über Lebensmittel festsetzen, 
  • die notwendigen Informationen für den Verbraucher bereitstellen, damit er sachkundige Entscheidungen auf Grundlage zuverlässiger wissenschaftlicher Erkenntnisse treffen kann, und 
  • gleiche Wettbewerbsbedingungen für die gesamte Lebensmittelindustrie schaffen.
Die Europäische Kommission hat ausführliche Informationen zu der Verordnung veröffentlicht, darunter auch Fragen und Antworten zum Thema nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben. Weitere Einzelheiten dazu finden Sie unten im Abschnitt „Nützliche Links“.

Pressemitteilungen

 16 Mai 2007: EFSA bringt Arbeit zu nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben weiter voran

8. November 2006: EFSA tauscht Ansichten und Erfahrungen mit Experten aus den EU-Mitgliedstaaten und mit Interessengruppen über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben aus