Alzheimer-Forschung

Teaser_image_vertical

Das Gedächtnis kehrt zurück

Verklumptes Tau-Protein ist ein Merkmal von Alzheimer. Mäuse erlangen ihr Gedächtnis jedoch wieder, wenn ihr Tau-Gen abgeschaltet wird. [mehr]

MaxPlanckForschung

Teaser_image_vertical

Fokus "Indien"

Indien erlebt ein Wirtschaftswunder und zählt weltweit zu den wichtigsten Wachstumsmärkten. Und dort entwickeln sich auch international bedeutsame Forschungsstandorte. Grund genug für Max-Planck-Wissenschaftler, mit indischen Kollegen zu kooperieren – oder den Subkontinent selbst zum Gegenstand der Forschung zu machen. [mehr]

Jubiläumsjahr 2011

Forschungsperspektiven 2010+

Teaser_image_vertical

Forschungsfragen sind Zukunftsfragen

Die Max-Planck-Gesellschaft hat ihre Forschungsperspektiven für die kommenden Jahre formuliert. [mehr]

Megacitys locken mit der Aussicht auf Arbeit und ein Leben in
städtischer Infrastruktur. Doch sie belasten ihre Bewohner auch
mit hoher Luftverschmutzung. Bhola Ram Gurjar analysiert
mit einer indischen Partnergruppe des Max-Planck-Instituts
für Chemie in Mainz die Schadstoffbelastungen und wie stark
diese die Gesundheit der Bewohner beeinträchtigen. [mehr]
 
Dennis Fink, Doktorand am Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie, erklärt auf sehr humorvolle Weise, wie Symbiosen in der Tiefsee funktionieren. Damit setzte er sich in der ersten Regionalrunde des internationalen Wettbewerbes für Wissenschaftskommunikation FameLab in Hamburg klar gegen die Konkurrenz durch. [mehr]
 
Jetzt bewerben: Die Ausschreibungsfrist für die International Max Planck Research School in Frankfurt a. Main läuft noch bis zum 15. März 2011. [mehr]
 
28. Januar 2011
Max-Planck-Wissenschaftler erhalten die meisten Advanced Grants des Europäischen Forschungsrats. [mehr]
 
 
Bild