Budapest Open Access Initiative francias english
Initiativaufruf
Unterzeichnung des Aufrufs
Ansicht Unterschriften
Möglichkeiten der Unterstützung
FAQ
In der Presse
Unterstützung durch das OSI
Home

Budapest Open Access Initiative

Die Budapest Open Access Initiative ist aus einem Treffen in Budapest hervorgegangen, das von dem Open Society Institute (OSI) am 1. und 2. Dezember 2001 veranstaltet wurde. Ziel des Treffens war es, die internationalen Bemühungen um den freien Online-Zugang zur wissenschaftlichen Fachzeitschriftenliteratur für alle akademischen Felder voranzubringen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieses Treffens repräsentierten unterschiedliche Sichtweisen, sie kamen aus verschiedenen Disziplinen und Nationen, und sie waren vertraut mit den verschiedenen Initiativen, die der open access-Bewegung zugehören. Es wurde diskutiert, wie diese Initiativen zusammenarbeiten können, um den gemeinsamen Zielen zu einem möglichst breiten, schnellen und dauerhaften Erfolg zu verhelfen. Die Bemühungen galten der Suche nach möglichst effektiven Strategien, zum Nutzen der Forschung, der Forscher und Forscherinnen, und der Institutionen und Gesellschaften, die Forschung finanzieren. Und es wurde besprochen, wie das OSI und andere Förderungseinrichtungen ihre Ressourcen produktiv einsetzen können, um den Übergang zum open access und auch zur ökonomischen Unabhängigkeit des open access-Publizierens zu unterstützen. Das Ergebnis dieser Gespräche und Bemühungen ist die Budapest Open Access Initiative. Sie ist zugleich eine Grundsatzerklärung, eine Erklärung über verfügbare und sinnvolle Strategien und eine (Selbst-) Verpflichtung.

Die Initiative wurde von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Budapester Treffens unterzeichnet, gefolgt von einer stetig wachsenden Zahl an Einzelpersonen und Organisationen aus allen Ländern und akademischen Feldern – Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Universitäten, Bibliotheken, Fördereinrichtungen, Fachzeitschriften, Verlage, Learned Societies und verwandte open-access-Initiativen. Wir laden die gesamte weltweite wissenschaftliche Gemeinschaft zur Unterzeichnung, zur Unterstützung und zur Teilhabe an dieser Initiative ein.

 Email: openaccess@soros.org.